Sie sind nicht angemeldet.

Regeln & Lootsystem

Regeln & Lootsystem

Lieber Besucher, herzlich willkommen bei: Verdammte Horde. Falls dies Ihr erster Besuch auf dieser Seite ist, lesen Sie sich bitte die Hilfe durch. Dort wird Ihnen die Bedienung dieser Seite näher erläutert. Darüber hinaus sollten Sie sich registrieren, um alle Funktionen dieser Seite nutzen zu können. Benutzen Sie das Registrierungsformular, um sich zu registrieren oder informieren Sie sich ausführlich über den Registrierungsvorgang. Falls Sie sich bereits zu einem früheren Zeitpunkt registriert haben, können Sie sich hier anmelden.


Regelwerk



verdammteHorde.deDer Raidname

Der Name unserer Raidgilde "Verdammte Horde" stellt eine Verbindung von Tradition und Veränderung dar. Die frühere Gilde "Die Verdammte Horde" stellte über Jahre hinweg den Großteil der Mitglieder unserer früheren Raidverbundprojekte. Auf dem Zirkel des Cenarius wurde dieser Name im Laufe der Zeit immer stärker mit unseren Erfolgen in Verbindung gebracht. Als die Entscheidung zur Gründung einer Raidgilde fiel, die das Raidkonzept unseres Vorgängerraids "VFT" weiterführte und künftig verfeinern soll, entschieden wir uns für einen Namen, der eine Brücke zwischen der Vergangenheit und der Zukunft schlagen sollte. Gemeinsam öffnen wir ein neues Kapitel in der Geschichte unserer Raidbemühungen und gründen etwas Neues - mit Tradition.


Die Gilden- & Raidleitung

Die Gilden- & Raidleitung setzt sich aus den Spielern Dessalur, Sageyan und Orgrosh zusammen. Alle drei haben jahrelange Erfahrung in der aktiven Raidleitung progressorientierter Raids, wobei Dessalur und Orgrosh seit Gründung der "Verdammten Horde" und seiner Vorgängerraids bereits seit 2007 durchgängig als in der Raidleitung das Ruder in der Hand halten. In WoW-Classic beziehungsweise in "The Burning Crusade" tobte sich Segeyan noch an der Spitze befreundeter Raidgruppen aus, fand jedoch zu Beginn des Addons "Wrath of the Lich King" ein neues Zuhause bei der "Nethersturm Legion", die er kurz darauf auch als Raidleiter mitprägt. Unsere Raidgilde ist das direkte Resultat ihrer gemeinsamen Bemühungen. Die Aufgaben der Raidleitung umfassen insbesondere alle Entscheidungen, die für den Erfolg im PvE-Sektor maßgeblich sind. In ihrer Doppelrolle als Gildenleitert konzentrieren sie sich zudem auf die Balance der unterschiedlichen Interessen aller Gildenmitglieder - sowohl der raidenden als auch der übrigen Persönlichkeiten und Charaktere.


Die Offiziere

Die Offiziere unterstützen die Raidleitung aktiv bei allen relevanten Entscheidungen zur Weiterentwicklung des gesamten Raidprojektes. Sie dienen als Ansprechpartner für alle Mitglieder und tragen als die ältesten Mitglieder unserer Gruppe maßgeblich dazu bei, dass das Schiff nie vom Kurs abkommt. Sie sind der Geist, der stets verneint.


Raidvorbereitung & Gildenbank

Natürlich erwarten wir von allen Spielern Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit. Zur perfekten Raidvorbereitung gehört ein stets gut gefüllter Beutel voll mit Fläschchen, Tränken und einer stärkenden Brotzeit! Ein Großteil der für den Raidbetrieb nötigen Buffmaterialien wird von der Gildenbank gestellt.


Addons

Bis auf wenige Ausnahmen wird es keine Pflichtaddons geben. Wir nutzen im Progress eine gemeinsame Bossmod, deren Aktualisierung eine stets im Auge zu behaltende Aufgabe für jedes Raidmitglied bleiben sollte. Die Aktualisierung von encounterspezifischen Addons wird ebenfalls von allen Mitspielern erwartet.


Teamspeak

Wir nutzen seit langer Zeit Teamspeak und erwarten von allen Raidmitgliedern, dass sie sich im laufenden Raid verbal einbringen. Der Raidchat ist nur selten die geeignete Form der Kommunikation im Raidbetrieb.



Unser Lootsystem - keine Macht den DKP!


Einleitung

Grundsätzlich sind wir mit einem Plündermeister unterwegs. Der in einem Boss verstaute Loot wird jedoch nicht nur von ihm sondern von den Offizieren und Raidleitern gleichzeitig angeboten. Um sich beispielsweise für einen von drei Gegenständen zu melden, wendet man sich an diejenige Person, die genau dieses Item zuvor im Raidchat angeboten hat. In der Regel kümmert sich jeweils ein Offizier/Raidleiter um ein Item. Das parallele Anbieten aller Gegenstände sorgt für eine deutliche Beschleunigung des Lootverteilungsprozesses.


Kein  DKPKeine DKP

DKP im herkömmlichen Sinne verwendet unser Raid schon seit Mitte von "Wrath of the Lich King" nicht mehr. Zur sinnvollen und gerechten Verteilung bedienen wir uns eines Prioritäten-Systems. Jeder Gegenstand wird dabei von jedem Raidmitglied individuell eingeschätzt und einer der folgenden Lootkategorien zugewiesen:

Kategorie A:
"Best in Slot" oder "will ich unbedingt jetzt haben"
Kategorie B: Verbesserung für die Hauptraidaufgabe
Kategorie C: Verbesserung für Raid-Offspec
Kategorie D: schlechter Alternativloot, zweite Offspec, Styleneed

Es lohnt sich also, wenn man sich mit Bekanntwerden von Loottables mit allen in einer Ära vorkommenden Items beschäftigt, um sie bei einer darauf folgenden Lootverteilung auch direkt richtig einordnen zu können. Grundsätzlich verfolgen wir mit unserem Lootsystem das Ziel, dass kein Item liegen bleibt, das einen Spieler der Gruppe noch in irgendeiner Weise verbessern würde. Wir führen automatisiert Listen (vom Aufbau ähnlich einem regulären DKP-System), in die der Erhalt eines Items samt Kategorie eingetragen wird. Es gibt keine Punkte, die man für Items ausgibt - die Liste erfasst nur, wer wieviele Items einer bestimmten Kategorie erhalten hat und sorgt dafür, dass wir dies bei unserer Entscheidung berücksichtigen können. Unsere Entscheidung? Richtig: Wer ein Item erhält ist grundsätzlich Entscheidung der Raidorganisation. In der Regel sind viele Spieler, die sich mit der gleichen Lootkategorie gemeldet haben, gleichberechtigt - in diesem Fall entscheiden die Würfel. Wer oft Glück oder Pech hatte, wird langfristig bei weiteren Items bevorzugt behandelt oder vom Würfelrecht ausgeschlossen. Weiterhin ergibt sich durch die Kategorisierung der Items schon eine automatische Verteilung nach dem größten Nutzen. Wer sich mit A auf ein Item meldet, erhält es vor Spielern, die das Item nur als Kategorie B eingeschätzt haben. Das letzte Wort bei der Lootverteilung oder bei Unstimmigkeiten in dieser Beziehung hat die Raidleitung.


Setteile

Setteile werden wie normale Items im A/B/C-System verteilt, wobei wir hier nach einer möglichst optimalen Gleichverteilung streben. Die Schwellen wählen wir flexibel und machen diese ggf. auch am Nutzen für den einzelnen Spieler abhängig.


Attendance

Wir lassen die Verfügbarkeit von Raidmitgliedern direkt in die Lootverteilung einfließen und sorgen somit dafür, dass das Verhältnis der erhaltenen Gegenstände zwischen Urlaubern und dauerhaft anwesenden Spielern gewahrt bleibt.


Ersatzspieler


Ersatzspieler müssen sich bei Raidstart ebenfalls in die Raidgruppe einladen, damit die Attendance automatisch erfasst werden kann. Wer zu diesem Zeitpunkt außerhalb der Raidgruppe unterwegs sein möchte, muss auf eine entsprechende Nachricht reagieren. Nur wer nicht in der Raidgruppe ist, sollte auf diese Nachricht reagieren.


Ansprechpartner bei Fragen zum Thema Loot

Für generelle Fragen der Lootverteilung, die sich auf die Entscheidung zur Verteilung eines Gegenstandes beziehen, sind die Raidleiter die richtigen Ansprechpartner.


Hinweise

Unser Lootsystem generiert keine Punkte - folglich kann kein Spieler auf ein bestimmtes Item sparen. Es soll bewusst keinen Status geben, bei dem sich ein Spieler durch sein Lootverhalten einen ganz bestimmten Gegenstand "garantiert" verdienen kann. Mit einer Sparmentalität konnt man bei uns nicht weit.

Da es der Leitung schwer fällt, den Überblick über ~30 Personen im Raid und ihren erhaltenen Loot/ihr Würfelglück zu behalten, sind wir darauf angewiesen, dass ihr uns auf Ungerechtigkeiten hinweist. Das geschieht bevorzugt nicht im laufenden Raid sondern per PM im Anschluss an den Raid, bei dem ihr für euren Geschmack (mal wieder) vom Pech verfolgt wurdet und dies gern in Zukunft berücksichtigt wissen möchtet. Keiner muss sich dabei schlecht vorkommen - die Entscheidung ob die Beschwerde angebracht ist oder nicht wird sowieso von der Leitung gefällt und hat keinen anderen Mitspieler zu interessieren.